Diplom-Finanzwirt Ursula Bordihn

Ihre Steuerberaterin in Düren

Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Zivilrecht 
Mittwoch, 17.08.2022

Besuche von fremden „Freigängerkatzen“ sind in Wohnhaussiedlung zu dulden

Das Amtsgericht Ahrensburg entschied, dass ein Grundstückseigentümer in einer Wohnhaussiedlung den Besuch einer Freigängerkatze eines Nachbarn dulden muss. Mache er geltend, dass es durch die Katze zu Verschmutzungen in Form von Katzenkot und Beschädigungen kam, so ist er dafür beweispflichtig (Az. 49b C 505/21).

Beeinträchtigungen dieser Art seien in einer Wohnhaussiedlung zu dulden. Würde man dies anders sehen, müssten bislang freilaufende Katzen entgegen ihrer bisherigen Haltung in der Wohnung oder ständig im Garten angeleint gehalten werden. Dies würde bedeuten, dass der Grundstückseigentümer der gesamten Nachbarschaft die Art der Katzenhaltung vorgeben könne. Eine derartige Rechtsposition sei nicht schützenswert.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

 

Ihr Kontakt zu uns:

Steuerberaterin Ursula Bordihn

Annabergweg 2
52355 Düren-Rölsdorf

Telefon:
+49 2421 961460
Fax: 
+49 2421 961461
E-Mail:

 



 



Parken:

Kostenlose Parkplätze finden Sie bei uns direkt vor dem Büro.

 

 

Aktuelles für Unternehmen:

www.datev.de

 

 

 

digitale Buchführung mit Unternehmen-Online:



 

Ihr Zugang zu Unternehmen-Online:

http://duo.datev.de

 



Mandanten-Fernbetreuung:

Bei Problemen mit Unternehmen Online helfen wir Ihnen weiter. Hier finden sie das Modul zur Mandanten-Fernbetreuung:

https://download.datev.de/download/mfb-kp/mfb-kunde.exe




Zugang für Arbeitgeber bei Neueintritt eines Arbeinehmers:

https://stb-bordihn.fastdocs.de/